Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 10.11.2016
Sie warfen gemeinsam einen Blick in die Zukunft des autonomen Fahrens: Dr. Frank Walloch (Continental), Dr. Christian Ballarin (Daimler AG), Christian Stiebling, Gerd Wächter (beide TOP SERVICE TEAM KG), Nikolai Setzer und Dr. Marko Multhaupt, (Continental). Foto: Continental AG

Ein Blick in die Zukunft des autonomen Fahrens

Exzellenter Service für exzellente Produkte: Beim 1. Mobilitäts Forum in Hannover informierten TEAM und Continental über die Bedeutung moderner Nutzfahrzeug- und Reifenkonzepte für die Mobilität der Zukunft 

Wie sieht der Truck der Zukunft aus? Wie wird sich Platooning – das In-Reihe-Fahren bei geringerem Abstand – auf die Sicherheit, die Schonung von Ressourcen und die Arbeitsbedingungen von Fahrern auswirken? Spannende Zukunftsthemen bewegten das erste „Mobilitäts Forum“, zu dem die TOP SERVICE TEAM KG, Deutschlands großer Verbund unabhängiger Reifenhändler, und der Reifenhersteller Continental Ende Oktober nach Hannover einluden. Rund 60 Teilnehmer trafen sich im Forum der Continental für Forschung und Entwicklung, um sich im Dialog den Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte zu stellen.

Bei seiner Begrüßung betonte Dr. Marko Multhaupt (Leiter Marketing &Vertrieb Nutzfahrzeugreifen DACH-Region bei Continental) wie wichtig die enge Zusammenarbeit von Industrie und Handel für den gemeinsamen zukünftigen Erfolg sei. Christian Stiebling (Beiratsvorsitzender der TOP SERVICE TEAM KG) hob hervor, dass nur im engen direkten Dialog mit der Industrie die richtigen Antworten auf Zukunftstrends gegeben werden können. Nikolai Setzer, Vorstand der Division Reifen bei der Continental AG, sprach über die künftigen Trends im Geschäftsfeld der Nutzfahrzeuge und wie sich Continental darauf vorbereitet. Er stellte in seinem Key-Note-Vortrag deutlich heraus, wie wichtig die Verknüpfung zwischen exzellentem Service durch die TOP SERVICE TEAM KG, und den exzellenten Produkten der Continental AG ist. Beifall erhielt er vom TEAM-Beiratsvorsitzenden Christian Stiebling: „Es ist immer wieder erfreulich zu erleben, mit welcher Offenheit Continental seine Kunden mitnimmt und den Dialog sucht. Für unsere Kunden war es wertvoll zu erfahren, dass Reifen viel mehr sind als nur eine Frage des Preises.“

Fahrzeugkonzepte der Zukunft

Anschließend präsentierte Dr. Christian Ballarin, Leiter Vorentwicklung und Projektleiter für Autonomes Fahren für Nutzfahrzeuge bei der Daimler AG, Fahrzeugkonzepte der Zukunft. Er erläuterte, warum sich Automobilhersteller intensiv mit dem Thema des „autonomen Fahrens“ beschäftigen. Er zeigte anhand praktischer Beispiele auf, wie stark sich die Anforderungen und Bedingungen für Fahrer verändern werden. Dabei legte Dr. Ballarin besonderen Wert auf Sicherheit und Ressourcenschonung.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erklärte Dr. Frank Walloch, Leiter Forschung & Entwicklung Nutzfahrzeugreifen in der Region EMEA der Continental, den anwesenden Spediteuren, Busunternehmern und Entsorgern aus ganz Deutschland, dass Continental die Entwicklung von NFZ-Reifen als wichtige Komponente zur Realisierung der Einsparpotentiale am Fahrzeug betreibt. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer gemeinsamen Führung durch das moderne Runderneuerungswerk der Continental AG in Hannover-Stöcken.

Bei der abschließenden Abendveranstaltung in der Lüneburger Heide vertieften die Beteiligten ihre konstruktiven Diskussionen am rustikalen Grillbuffet. „Wir freuen uns auf die weiterhin konstruktive Zusammenarbeit mit Continental. Dieses Forum hat gezeigt, dass Reifen eine entscheidende Schnittstelle auf dem Weg in die mobile Zukunft sind“, war Christian Stiebling mit den Ergebnissen der Tagung in Hannover rundum zufrieden. 

< Zurück zur Übersicht