Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 04.09.2012

Der „Thriller“ geht weiter

Jochen Hahn wusste es schon vor sechs Wochen: „Die EM wird nur noch ein Zweikampf zwischen Antonio und mir“, prophezeite der Titelverteidiger im Truck-Race-Wettbewerb Mitte Juli beim TEAM-Event auf dem Nürburgring. Diese Prognose bestätigte sich jetzt am Wochenende im tschechischen Most. Der von der TOP SERVICE TEAM KG gesponserte Rennfahrer aus Altensteig lieferte sich in den vier Rennen wieder harte Positionskämpfe mit seinem engsten Konkurrenten aus Spanien und behauptete  seine Führung in der Gesamtwertung hauchdünn – mit einem winzigen Zähler. Der „Thriller“ zwischen Jochen Hahn und Antonio Albacete geht also in drei Wochen im belgischen Zolder in seine nächste Runde.

Vor 80.000 Fans im Motodrom in Most gelang Jochen Hahn ein guter Einstieg in den letzten Abschnitt der EM-Runde 2012. Im ersten Rennen wurde er knapp hinter seinem Rivalen aus Madrid abgewunken, während er im zweiten Lauf nach einem Crash in der ersten Runde auf Platz 16 abrutschte. Ansporn genug, das Feld von hinten aufzurollen: Jochen Hahn kämpfte sich in seinem 1.100 PS-starken MAN Position um Position nach vorne und fuhr noch auf Platz fünf über die Ziellinie. Da Antonio Albacete aber auch dieses Rennen gewinnen konnte, übernahm der Spanier am Samstag mit zwei Punkten Vorsprung die Führung in der Gesamtwertung.

Aber wie schon am Nürburgring holte Jochen den Konkurrenten am zweiten Tag wieder vom Podest: Im ersten Rennen landete er einen Start-Ziel-Sieg vor seinem Markenkonkurrenten. Kompliziert wurde es im abschließenden Wertungslauf. Nach einer Unterbrechung in der dritten Runde, als wegen eines technischen Defektes die roten Flaggen geschwenkt wurden, kam es zu einem Neustart. Pech für Jochen Hahn: Beim Neustart ging es nach der Reihenfolge der vorletzten Runde vor dem Abbruch – und deshalb verlor er zwei Plätze. Am Ende landete der Fahrer mit der Nummer 1 auf seinem Truck an sechster Position und behauptete hauchdünn die Spitze in der Gesamtwertung.

Diese sieht vor den letzten drei Rennen so aus:
1. Jochen Hahn (378 Punkte)
2. Antonia Albacete (377 Punkte)
3. Markus Oestreich (235 Punkte)
4. Adam Lacko (232 Punkte)
5. David Vrsecky (224 Punkte) vor weiteren 25 Fahrern.

Die letzten drei Renn-Wochenenden der FIA European Truck Racing Championship 2012:
Zolder (Belgien) 22./23. September
Jarama (Spanien) 6./7. Oktober
Le Mans (Frankreich) 13./14. Oktober

< Zurück zur Übersicht