Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 16.07.2013
Freuten sich über eine Top-Veranstaltung am Ring: TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter (li.) mit Ralph Flach, Geschäftsführer von Reifen Casteel, vor dem VIP-Zelt der TOP SERVICE TEAM KG.

Ein Logenplatz am Ring: Die über 300 Kunden der TOP SERVICE TEAM KG hatten beim Truck Grand Prix beste Sicht auf die Strecke. In den Rennpausen gab es im 400 qm großen VIP-Zelt genügend Zeit für viele Gespräche.

Ein Logenplatz für Kundenpflege

Logenplatz am Ring für ein funktionierendes Netzwerk: Mehr als 300 Kunden pro Tag sowie viele Freunde und Gäste der TOP SERVICE TEAM KG und ihrer 17 Gesellschafter erlebten am vergangenen Wochenende beim Truck Grand Prix 2013 auf dem Nürburgring Motorsport pur. In bester Lage, direkt an der berühmt-berüchtigten NKG-Schikane auf dem legendären Kurs in der Eifel, saßen die TEAM-Partner in ihrem VIP-Zelt. Direkt vor ihrer Nase lieferten sich die Champions harte Positionskämpfe und Überholmanöver bei den vier Rennen der FIA European Truck Racing Championship. Gerd Wächter, Geschäftsführer der TEAM, Deutschlands größtem Verbund unabhängiger Reifen-Fachhändler: „Zwei tolle Tage lang haben wir am Ring ausgezeichneten Rennsport gesehen und unsere Kunden und Geschäftspartner durch ein stimmiges Service-Paket überzeugt – perfekte Sicht, fantastisches Catering und ein bequemer Shuttle vom Hotel zur Rennstrecke.“

Als Gäste im etwa 400 qm großen VIP-Zelt fieberten am Samstag und Sonntag auch die Gewinner der TEAM-Aktion „Einer macht das Rennen: Sie!“ bei den Rennen der Trucks mit, die zusammen etwa 30.000 PS auf den Asphalt bringen. Sie zogen nach der letzten Zielflagge ebenso ein positives Fazit wie Ralph Flach, Geschäftsführer von Reifen Casteel, einer der 17 Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG: „Eine Top-Veranstaltung in einem schönen Ambiente. Von unseren Kunden, die wir hier zum Ring eingeladen hatten, erhielt ich nur positives Feedback.“
Diesen guten Eindruck bestätigte zum Beispiel Wolfgang Schäfer aus Hürth, der auf Einladung des TEAM-Gesellschafters Gummi Berger den Truck Grand Prix besuchte: „Ein schönes Zelt und ein sehr guter Platz.“ Sven Leipold aus Thüringen, ein Kunde von Reifen Wagner, urteilte: „Service, Hotel, Rennen, Organisation – alles hat gepasst. Ich fand’s spitze!“

Neue Kontakte knüpfen
Auch die Partner fühlten sich im VIP-Zelt der TEAM gut aufgehoben. Dr. Jürgen Wetterauer, Geschäftsführer von Servicequadrat, lobte die „sehr angenehme Plattform, vor allem für unsere Lkw-Kunden“. Gespräche führen, neue Kontakte knüpfen und alte auffrischen – dies gehörte für ihn genauso zum Programm der beiden Tage wie für Tobias Neumüller von Michelin: „Die Nähe zu den Verbrauchern und Händlern ist absolut überzeugend. Ich konnte viele neue Kundenkontakte aufbauen.“ Jens Arnholdt von Bridgestone ergänzte: „Das Interesse der Verbraucher ist enorm. Wir konnten mit unseren Angeboten echtes Interesse wecken, und das gute Wetter trug natürlich zur guten Laune bei.“ Friedel Loke von Hankook: „Auf dieser sehr gut organisierten Veranstaltung wird unsere Markenbekanntheit gefördert.“ Ralf Gruß von der Continental: „Prima Location, ein sehr auf den Verbraucher bezogenes Event – die TEAM nutzt die Plattform zur Kundenpflege, uns bietet sie eine Basis für gute Gespräche mit unseren Handelspartnern.“

< Zurück zur Übersicht