Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 26.05.2014
Sie präsentieren in Herne das „Public Viewing“ zur Fußball-WM 2014: Peter Neururer, Christian Stiebling, Thorsten Kinhöfer und Ulrich van Dillen (von re.).
Christian Stiebling (M.) mit den Fußballexperten Peter Neururer (li.) und Thorsten Kinhöfer bei der Pressekonferenz zum „Public Viewing“.

Mitfiebern und Daumendrücken beim „Public Viewing“

Wehende Fahnen in Schwarz-Rot-Gold, geschminkte Gesichter, gemeinsamer Jubel wie gemeinsames Zittern – was wäre eine Fußball-Weltmeisterschaft ohne ein „Public Viewing“? In Herne lädt „Reifen Stiebling“ zum öffentlichen Gucken, Mitfiebern, Haareraufen und Feiern ein und präsentiert unter freiem Himmel im Biergarten des „Park’s“ im Stadtgarten an der Schaeferstraße alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014 in Brasilien. Anpfiff ist am Montag, 16. Juni, um 18 Uhr mit dem Auftaktspiel von Lahm, Özil, Hummels und Co. gegen Portugal. Christian Stiebling: „Das ,Public Viewing‘ ist einer der Höhepunkte in unserem Marketing-Konzept 2014. Darin haben wir unter anderem festgeschrieben, dass wir als Herner Unternehmen etwas für die Stadt tun und auf die Menschen zugehen werden.“

Während Bundestrainer Joachim Löw noch an seiner Elf für das erste Spiel bastelt, hat „Reifen Stiebling“ seine Mannschaft bereits nominiert. Die Tagungsstätten- und Gastronomie-Gesellschaft (TGG) Herne, der Reifenhersteller Continental und Radio Herne 90.8 stehen als Partner mit auf dem Platz. Ebenfalls ihren Stammplatz sicher im „Stiebling“-Team haben drei Fußballexperten: Kulttrainer Peter Neururer, Bundesliga-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer und Uwe Leifeld, ehemaliger Profi bei Schalke 04 und dem VfL Bochum 1848, wo er heute den Bereich „Scouting“ leitet, begleiten abwechselnd in einer Talkrunde als Experten die Spiele der deutschen Mannschaft. Weitere Überraschungsgäste sind fest eingeplant. Christian Stiebling: „Übersteht Deutschland die Gruppenphase, was wir alle hoffen, geht es natürlich weiter.“ WM-Spiele ohne deutsche Beteiligung werden auf den beiden großen Leinwänden nicht gezeigt. „Die WM 2010 und die EM 2012 haben gezeigt, dass selbst Knüller wie Spanien gegen die Niederlande auf wenig Resonanz stoßen. Diese Spiele werden wohl lieber auf dem heimischen Sofa geschaut.“

Platz für 1.000 Besucher
Ulrich van Dillen, Geschäftsführer der TGG, sorgt für über 1.000 Plätze im Biergarten des „Park’s“. Schlechtes Wetter gibt es für ihn nicht, denn: „Bei Bedarf kann das Dach des großen Mittelzeltes geschlossen werden.“ Der Besuch des „Public Viewings“ schließt einen Mindestverzehr von acht Euro ein, der, so Ulrich van Dillen, „auch an allen anderen Tagen bei uns im Biergarten aufgebraucht werden kann“. Gastronomisch stehen auf seinem Aufstellungsbogen die Grillküche sowie, passend zum Gastgeberland, brasilianische Gerichte und Cocktails von der Copacabana. Fußball pur, die Einschätzung von Experten, eine gepflegte Gastronomie – da fehlt noch ein Gewinnspiel. Auch dafür sorgt „Reifen Stiebling“, denn vor jedem Spiel findet ein kleines Quiz statt, bei dem die Besucher mit ihrem Wissen attraktive Preise gewinnen können.

Premiere mit Livemusik
Angepfiffen wird das „Public Viewing“ im Biergarten des „Park’s“ am Montag, 16. Juni, um 18 Uhr mit der Übertragung der Partie zwischen Deutschland und Portugal. Die weiteren feststehenden Termine: Samstag, 21. Juni, Deutschland – Ghana (21 Uhr), Donnerstag, 26. Juni, Deutschland – USA (18 Uhr). Das Rahmenprogramm mit Talk und Gewinnspiel beginnt jeweils 45 Minuten vor den Spielen. Nach dem Schlusspfiff des Auftaktspieles der Löw-Elf geht es im „Park’s“ übrigens musikalisch weiter. Die Band „Off the Cuff“ präsentiert ab etwa 20.15 Uhr live, umsonst und draußen ihren „Classic Rock“ mit den besten Songs aus 50 Jahren Rockgeschichte. Einer tollen Nachfeier des ersten deutschen Sieges dürfte also nichts mehr im Wege stehen – oder?

< Zurück zur Übersicht