Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 15.04.2014

Radwechsel hilft sozialen Projekten in Herne

Von „O bis O“ – diese Faustregel gilt für den Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen. Von Oktober bis Ostern sorgt der Winterreifen für eine jederzeit sichere Fahrt, ab Ostern kann, wenn es die Witterung zulässt, der Sommerreifen aufgezogen werden. Die zwölf Filialen von „Reifen Stiebling“ sind für die Wechselzeit gerüstet und packen für ihre ersten 6.000 Kunden, die ihre Reifen umrüsten lassen, ein Bonbon dazu: Eine Warnweste, die spätestens ab dem 1. Juli 2014 auch in Deutschland in jedem Fahrzeug liegen muss.
 
Geschäftsführer Christian Stiebling verknüpft dieses kleine Präsent aber mit einer kleinen Bitte. „Wir stellen in allen Filialen Spendendosen auf, mit denen wir die Arbeit des Vereins ,Ruhrwerk‘ unterstützen wollen. Wenn jeder Kunde, der eine Warnweste geschenkt bekommt, nur einen Euro in die Dosen wirft, können wir dem gemeinnützigen Verein mindestens 6.000 Euro überweisen.“
 
Der Verein „Ruhrwerk“, der sich ausschließlich durch Spenden und Sponsorengelder finanziert, fördert seit 2009 in Langzeit-Projekten Kinder und Jugendliche in Herne, die aufgrund einer Behinderung oder durch sozial schwierige Verhältnisse benachteiligt sind. Zu den Angeboten gehören unter anderem eine Reittherapie, qualifizierte Nachhilfe oder Theater- und Musikworkshops, mit denen der Verein die individuelle Entwicklung und das Selbstbewusstsein der Jungen und Mädchen fördert.
Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen von „Ruhrwerk“ entwickeln ihre Projekte generell in enger Zusammenarbeit mit Förder- und Regelschulen, Kinderheimen und sozialen Einrichtungen. Wer sich für die Arbeit des Vereins interessiert, findet mehr Informationen im neuen Ruhrwerk-Flyer, der unter anderem in allen Stiebling-Filialen ausliegt.

Weitere Informationen:
www.reifen-stiebling.de
www.dasruhrwerk.de

< Zurück zur Übersicht