Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 13.11.2013

Raus aus der Schule, rein in die Reifenwelt

Von München bis Dresden, von Bremen bis Berlin: Zwölfmal ging in diesem Jahr die TOP SERVICE TEAM KG „on Tour“ und präsentierte auf Job- und Fachmessen, Azubi- und Studientagen krisensichere Ausbildungsplätze im Kfz- und Reifengewerbe. Mit dem Partner Michelin an der Seite warb jeweils ein Gesellschafter der TEAM, Deutschlands größtem Verbund unabhängiger Reifenhändler, bei den jungen Besuchern für die vielfältigen Chancen und die hohe Qualität eines Ausbildungsplatzes in der Reifenbranche.

Raus aus der Werkstatt, rein ins Leben: Unter diesem Motto stand die Ausbildungsoffensive der TEAM. Zielgruppe waren Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 18 Jahren. Ein silberner Airstream-Trailer war Blickfang und Bühne für fünf attraktive Lehrberufe: Mechaniker/in für Reifen- und Vulkanisationstechnik, Kfz-Mechatroniker/in, Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau, Einzelhandelskaufmann/-frau sowie Bürokaufmann/-frau.

Echte Bewerbungsgespräche
Nicht nur das allgemeine Interesse an Aufstiegschancen und Verdienstmöglichkeiten war groß, die Nachfrage nach einwöchigen oder 14-tägigen Praktika in den Betrieben der TEAM übertraf alle Erwartungen. Marcel Taube, bei der TEAM zuständig für Marketing & Kommunikation: „Wir führten am Trailer echte Bewerbungsgespräche. Ein Schüler reichte uns nur zwei Stunden nach dem ersten Kennenlernen auf der Messe seine Unterlagen ein.“

Direkter Kontakt ist am wichtigsten
Nicht nur Jugendliche, auch Lehrer und Eltern suchten den Kontakt zu den TEAM-Ausbildungsexperten, um sich über die Berufsfelder aus erster Hand zu informieren. Regina Gabryszczak, beim TEAM-Gesellschafter „Reifen Stiebling“ im Ruhrgebiet zuständig für die Ausbildung: „Viele Eltern kamen mit Ihren Kindern und ließen sich über die Eingangsvoraussetzungen, also einen Realschul- oder einen guten Hauptschulabschluss, aufklären. Wichtig ist mir auf diesen Messen vor allem der direkte Kontakt und das persönliche Gespräch, um einen ersten Eindruck von einem möglichen Bewerber zu gewinnen.“ Informative Flyer, die den jeweiligen Ausbildungsberuf vorstellten, sowie professionelle Imagefilme rundeten neben den vielen persönlichen Begegnungen den Auftritt der TEAM-Gesellschafter auf den Messen.

Tour geht 2014 weiter
Dass das Thema Ausbildung bei allen 17 Gesellschaftern der TEAM einen unverändert hohen Stellenwert besitzt, beweist nicht nur das Projekt „TEAM on Tour“. Jeder der Reifen-Fachhändler in der Kooperation bildet aus – im zurückliegenden Jahr waren es wieder über 70 Ausbildungsstellen. Gerd Wächter, Geschäftsführer der TEAM: „Ob in der Werkstatt, im Verkauf oder in der Verwaltung: Es gibt viele Möglichkeiten, bei uns einen Ausbildungsgang zu finden, der den persönlichen Stärken genau entspricht. Die hohe Zahl der Nachwuchskräfte betrachten wir als gute Investition in die Zukunft.“

Daher haben die Gesellschafter bereits jetzt die Fortsetzung der „TEAM on Tour“ in 2014 geplant. Reifen Nabholz wird sich auf einer Ausbildungsmesse in München, Reifen Lorenz in Nürnberg präsentieren. Die Reifenzentale rieger+ludwig wird in Augsburg Flagge zeigen, das Reifenhaus Caspar Wrede in Münster. Weitere Auftritte der TOP SERVICE TEAM KG in Kooperation mit ihren Gesellschaftern sind in Planung.

Weitere Informationen:
www.top-service-team.de/kampagnen/team-on-tour

Bilder von den jeweiligen Messestandorten finden Sie hier:
www.top-service-team.de/kampagnen/team-on-tour/bilder-tour-2013.html

< Zurück zur Übersicht