Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 05.04.2017
Alexander Stiebling überreicht Lisa Stalljohann den Schlüssel für einen Renault Zoe – natürlich aufgetankt an der neuen Ladestation für e-Autos auf dem Firmengelände von „Reifen Stiebling“ in Herne. Foto: Reifen Stiebling

Mobilität neu denken: „Reifen Stiebling“ lässt Elektroautos rollen

Mobilität neu denken – „Reifen Stiebling“ zeigt sich offen für Innovationen. Ab sofort stellt das Unternehmen seinen Kunden mit e-Autos eine eigene Ladestation zur Verfügung. Um auf das Thema im jeweiligen Stadtbild hinzuweisen, lässt „Reifen Stiebling“ zudem vier funkelnagelneue e-Fahrzeuge der Marke Renault Zoe durch die Ruhrgebietsstädte, in denen der Herner Reifen-Fachhändler mit einer Filiale vertreten ist, rollen. „Die Autonation Deutschland befindet sich in einer Phase der Orientierung über Sinn und Nutzen der e-Mobilität. Der Markt ist in Bewegung, und wir bewegen uns mit“, sagt Geschäftsführer Christian Stiebling (58). Gerade erst habe BMW angekündigt, in Zukunft alle Marken und Baureihen zu elektrifizieren. Eine wichtige Zukunftsaufgabe bestehe nun darin, sich auf diesen Paradigmenwechsel vorzubereiten und eine sichere Positionierung zu finden.

Die neue e-Tankstelle auf dem Firmengelände am Stammsitz an der Jean-Vogel-Straße 10-12 in Herne wurde Ende März 2017 eingeweiht. Christian Stiebling verspricht: „An dieser Ladestation können alle vollektrischen Autos kostenlos aufgetankt werden, nicht nur die unserer Kunden.“ Zusätzlich verstärkte das Unternehmen seine eigene Flotte an e-Autos durch die Renault Zoes auf jetzt elf Elektroautos. Die neuen Wagen „sehen“, so Christian Stiebling, „nicht nur wie richtige Autos aus, sondern haben bei voller Batterie auch eine Reichweite von ca. 300 Kilometern“. In etwa eineinhalb Stunden lässt sich der neue Stiebling-„Kundenservice“ aufladen. Den Schlüssel und natürlich auch den nötigen Strom dafür erhält jeder Kunde, der seinen Pkw oder sein Motorrad in eine der Stiebling-Filialen zum Reifenwechsel oder zur Reparatur bringt und für diese Zeit ein Ersatzauto benötigt.

Zudem hat der Herner Reifen-Fachhändler seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Reifenwechsel an und die Reparatur von e-Autos intensiv durch den TÜV schulen lassen. Christian Stiebling: „Auch das Angebot in den Kfz-Werkstätten wird sich, wenn es mehr Elektroautos geben wird, ändern müssen.“

Bundesweit haben sich mit „Reifen Stiebling“ alle zwölf Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG, Deutschlands großem Verbund unabhängiger Reifen-Fachhändler, der Aktion angeschlossen. TEAM stellt die Fahrzeuge, als Kooperationspartner konnten die Reifenhersteller Michelin oder Continental gewonnen werden. Jeder Gesellschafter erhält eine unterschiedliche Auswahl an Fahrzeugen, die Reifenhersteller liefern die passenden Reifen für die Autos. Diese wiederum tragen ein Koop-Branding mit den Logos des Gesellschafters und des Reifenherstellers. „Reifen Stiebling“ wird bei seiner e-Mobilitäts-Kampagne von Continental unterstützt. 

Hier geht es zum Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ)

< Zurück zur Übersicht