Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 11.11.2015
Dahin gehen, wo die Kunden sind: Der Pop-up-Store der „Rieger + Ludwig Reifenzentrale“ in der City-Galerie Augsburg ist permanent mit zwei Verkäufern zu den Öffnungszeiten des Einkaufszentrums besetzt.

Rieger + Ludwig Reifenzentrale begeistert Kunden mit Pop-up-Store

Heute hier, morgen dort: Wenn es darum geht, Kunden zu begeistern, geht die „Rieger + Ludwig Reifenzentrale“ aus Augsburg neue Wege. Mitte September eröffnete das Unternehmen einen sogenannten Pop-up-Store in der City-Galerie Augsburg. Bis zum 10. Oktober präsentiert die „Rieger + Ludwig Reifenzentrale“ dort auf 20 Quadratmetern das gesamte Portfolio des Familienbetriebs. „Für den Reifenfachhandel in Deutschland ist dies ein absolutes Novum und kann Maßstäbe setzen“, zeigt sich Gerd Wächter, Geschäftsführer der TOP SERVICE TEAM KG, beeindruckt von dem Pilotprojekt des TEAM-Gesellschafters.

Pop-up-Store – so heißt eine der aktuell innovativsten Ideen, um den Einzelhandel in Deutschland zu neuer Blüte zu verhelfen. Er bezeichnet ein kurzfristig betriebenes Einzelhandelsgeschäft, das mit Qualitätsprodukten für eine begrenzte Zeit attraktive Lagen in Einkaufszentren nutzt. Auf das Überraschungsmoment setzt Geschäftsführer Thomas Ludwig. Er hat seinen Store in dem größten Einkaufs-Center Schwabens aufgebaut – befristet bis zum Samstag, 10. Oktober: „Die City-Galerie mit über 100 Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben wird täglich von etwa 25.000 Kunden besucht. Hier können wir den Verbraucher, ob einen neuen Kunden oder unseren Stammkunden, auf neue Art gezielt ansprechen.“ Ein Pop-up-Store an einem für Verbraucher unerwarteten Ort erhöhe den Bekanntheitsgrad des Unternehmens, stärke sein Profil und steigere die Kundenzufriedenheit, so Thomas Ludwig.

Über 150 Angebote in der ersten Woche
Die Idee schlug ein. Bereits in der ersten Verkaufswoche erstellte das zweiköpfige Rieger+Ludwig-Team mehr als 150 Angebote. Interesse zeigten die Kunden nicht nur an der Präsentation der Produkte, sondern an der konsequenten Kundenorientierung des Reifenfachhändlers. Thomas Ludwig: „Wir sind bisher sehr zufrieden, unser Store wird gut angenommen.“ Um zum Beispiel einen Termin für den Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung zu vereinbaren oder eine Reparatur zu buchen, müssen die Kunden nicht extra eine der 26 Rieger+Ludwig-Filialen aufsuchen. Sie erledigen dies im Store ganz nebenbei beim Einkauf oder beim Schaufensterbummel. Die ausgewählten neuen oder die gelagerten Reifen werden dann vor Ort in den „Rieger + Ludwig“-Werkstätten montiert.

Mit Continental entwickelt
Die TOP SERVICE TEAM KG, Deutschlands große Reifen-Kooperation mit 14 Gesellschaftern, forciert das von der Beratungsagentur „Roland Berger“ für den bundesweiten Reifen-Fachhandel erarbeitete Konzept „Geschäftsmodell Zukunft“. „Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Continental wollen wir es sukzessive in ganz Deutschland durchführen“, so Gerd Wächter. Pro Jahr sollen sich mindestens zwei Gesellschafter in temporären Pop-up-Stores in ausgesuchten Einkaufspalästen präsentieren. Der nächste Termin „steht“ bereits: Im März 2016 wird der Berlin-Brandenburger Fachhändler „Reifen Müller“ einen Store im Potsdamer Stern-Center aufbauen.

< Zurück zur Übersicht