Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 19.07.2012
Sicher in den Sommer: TST-Experten Wechseln Autoreifen fachgerecht. Foto: Jakob Studnar
Sicher in den Sommer: TST-Experten Wechseln Autoreifen fachgerecht. Foto: Jakob Studner

Sommerreifen können Leben retten

Die Temperaturen steigen, die Zeit der Sommerreifen hat begonnen. Experten raten Autofahrern schon jetzt zum Wechsel. Größter Vorteil: der kürzere Bremsweg. Gerd Wächter, Geschäftsführer von „team Reifen-Union GmbH + Co. Top Service Team“: „Sommerreifen können im Ernstfall Leben retten.“

Nach einer ADAC-Studie sind Winterreifen bei Plusgeraden deutlich im Nachteil. Vor allem auf trockener Fahrbahn zeigen sich große Unterschiede. Je nach Temperatur variiert der Bremsweg bei Tempo 100 um bis zu 16 Metern. Auch die „Sieben-Grad-Regel“ ist offenbar ein Mythos. Sommerreifen verhärten auch bei Temperaturen unter sieben Grad nicht so schnell, als dass sich das entscheidend auf die Bremseigenschaften auswirke.

Natürlich ist es nicht verboten, auch im Sommer Winterreifen zu fahren. „Damit tut man seinen Reifen aber keinen Gefallen“, sagt Gerd Wächter.

Eines der wichtigen Argumente gegen Winterreifen im Sommer ist die Geschwindigkeitsbeschränkung. „Wer sich daran nicht hält, riskiert auf trockener Fahrbahn eine Erhitzung der Winterreifen – das kann gefährlich werden.“ Weitere Gründe, die für einen raschen Wechsel auf Sommerreifen sprechen sind der geringere Spritverbrauch, geringere Rollgeräusche und die geringere Abnutzung des Profils bei gleichzeitig höherer Sicherheit.

Denn auch das ist richtig: Ab einer Profiltiefe von vier Millimetern nimmt die Haftung bei nasser Fahrbahn ab, die Aquaplaning-Gefahr steigt. In einer Empfehlung der Polizei wird dringend dazu geraten, die Reifen nicht bis auf die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern abzufahren, sondern bei Sommerreifen eine Mindestprofiltiefe von 2,5 Millimetern einzuhalten.

Beratung und Unterstützung bietet der Reifenfach-handel. Denn auch wenn die Reifen vom Vorjahr noch aufgezogen sind, empfehlen Experten ein Auswuchten. Sollten die Reifen unterschiedlich abgefahren sein, sollten auch die Fahrwerkseinstellungen überprüft werden. Gerd Wächter: „Dadurch wird das Reifenleben verlängert und das Fahren sicherer.“

< Zurück zur Übersicht