Top Service Team

Anzeige:
Verfasst am: 22.02.2013

TEAM klärt im „Reifenmonat März“ über unzureichende Profiltiefen auf

Wenige Millimeter können im Straßenverkehr über Leben und Tod entscheiden! Ein Unterschied von nur 1,4 Millimetern in der Profiltiefe verlängern auf nasser Fahrbahn den Bremsweg um etwa 18 Meter, warnt Gerd Wächter, Geschäftsführer der TOP SERVICE TEAM KG: „Und genau diese Meter sind die allerwichtigsten!“ Daher hat sich Deutschlands größter Verbund unabhängiger Reifenfachhändler jetzt der Initiative „Reifenqualität – Ich fahre auf Nummer sicher“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DRV) angeschlossen, die gerade den „Reifenmonat März“ ausgerufen hat.

Für alle, die auf vier Rädern unterwegs sind, ist der März ein wichtiger Monat. Dann wird es nämlich für Auto- und Lkw-Fahrer höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen umzurüsten. Bevor ein Reifen montiert wird, sollte jedoch seine Profiltiefe sorgfältig geprüft werden. Die Verkehrssicherheitsexperten der TEAM empfehlen, Sommerreifen nur bis zu einer Profiltiefe von mindestens drei Millimetern zu fahren. Ansonsten steigt zum Beispiel die Gefahr des Aquaplanings, das Fahrzeug „schwimmt“ und ist kaum noch zu kontrollieren.

Vor dem Risiko unzureichender Reifenprofile warnt die Aktion „Reifenmonat März“, die von der TEAM in ihren mehr als 325 Service-Stationen im ganzen Bundesgebiet unterstützt wird. So wird die Kooperation sämtliche Filialen ihrer 17 Gesellschafter nicht nur mit Profiltiefenfächern ausstatten, sondern auch mit nützlichen Spiegelanhängern, auf denen der Kunde alle wichtigen Informationen zur korrekten Profiltiefe schnell zur Hand hat. Die Aktion des DRV wird auch in die Homepage und die Facebook-Seite der TEAM integriert, um möglichst breitflächig eine hohe Aufmerksamkeit zu erzielen. Auch das InStore-TV der TEAM greift das Thema auf und berichtet mit einer professionellen Animation über den „Reifenmonat März“. Der Kunde, der am Point of Sale während des Reifenwechsels wartet, kann sich dann auf den Flachbildschirmen in „seiner“ Filiale über das Prüfen der ausreichenden Profiltiefe – dafür reicht eine einfache Euromünze – oder über den optimalen Luftdruck aufklären lassen.

Wer die korrekte Profiltiefe nicht berücksichtigt, gefährdet nicht nur die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer. Auch die eigene Geldbörse wird empfindlich abgestraft: Bei Reifen mit weniger als 1,6 Millimeter Profil drohen bis zu 75 Euro Bußgeld und bis zu drei Strafpunkte in Flensburg. TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter: „Der DRV leistet mit seiner neuen Aktion einen ganz wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit auf unseren Straßen. Wir als größter Verbund unabhängiger Reifenfachhändler machen da gerne mit, damit unsere Kunden jederzeit auf Nummer sicher fahren.“

Weitere Informationen:
www.reifenqualitaet.de

< Zurück zur Übersicht